Unsere Schwerpunkte
 




Anlegerschutz


Spruchstellenverfahren

Bei gesellschaftsrechtlichen Maßnahmen, wie dem Abschluss von Ergebnisabführungs- und Beherrschungsverträgen, Eingliederungen, Verschmelzungen und sonstigen Umwand-lungen, sowie beim Ausschluss von Minderheitsaktionären ordnet der Gesetzgeber ein Abfindungsangebot an die Minderheitsaktionäre an. Die Angemessenheit der Höhe dieses Angebots, das aus einer Unternehmensbewertung abgeleitet sein muss, können die Minderheitsaktionäre in einem gerichtlichen Spruchstellenverfahren überprüfen lassen. Seit 1. September 2003 gilt ein neues Spruchverfahrensgesetz, an dessen Vorbereitung wir mitgewirkt haben.

Mit unserer Erfahrung aus mehr als 40 Verfahren helfen wir unseren Mandanten unbe-rechtigte Ansprüche abzuwehren. Besser noch ist es, unsere Erfahrungen bereits vor Abgabe des Angebots nutzbar zu machen, um kostspielige und zeit- und aufwandsträch-tige Verfahren von vorne herein zu vermeiden.